SOLIDARITÄT IST NICHT NUR EIN MODEWORT, SONDERN FUNKTIONIERT!

Tarifabschluss bei RailMaint Oberhausen

Nach dreistündigen Verhandlungen ist es uns gelungen, einen Tarifabschluss für die knapp 180 Beschäftigten der RailMaint GmbH in Oberhausen zu erzielen.

Das Ergebnis umfasst neben einer Coronaprämien in Höhe von 700,00 €, eine deutliche Erhöhung der Ausbildungsvergütungen und eine gute prozentuale Tariferhöhung in Höhe von 2,4 % ab 1.1.2022. Die Laufzeit der Vereinbarung ist bis zum 31.12.2022.

Dennis Priegnitz

Streik RailMaint 29.4.-30.4.21

Ebenfalls konnte ein Maßregelungsschutzabkommen getroffen werden, sodass niemand für die Folgen des Streiks belangt werden kann. Darüber hinaus erhalten die Beschäftigten bis zum Ende der Corona-Pandemie weiterhin eine viertel Stunde bezahlte Arbeitsübergabe aufgrund der Coronahygieschutzregelung.

Dieses Ergebnis war nur möglich, weil die Beschäftigten hartnäckig in mehrtägigen Warnstreiks für ihre Interessen eingetreten sind. Deutlich spürbar ist hier der starke Zusammenhalt der Belegschaft, was letztendlich dazu geführt hat, dass der Arbeitgeber sich nach neunmonatigen erfolglosen Verhandlungen endlich bewegen musste. Bereits in der vergangenen Woche gab es Bewegung bei den Tarifverhandlungen der EVG in Kaiserslautern und Delitzsch.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die starke Unterstützung bedanken!
Wir erhielten sehr starke Unterstützung von befreundeten Gewerkschaften, Verbänden, Kirchen, allen IG BCE Bezirken in Bayern, dem Landesbezirk und anderen befreundeten Organisationen.

IM JAHR DER SOLIDARITÄT HABEN WIR BEWIESEN, DASS SOLIDARITÄT NICHT NUR EIN MODEWORT IST, SONDERN FUNKTIONIERT!

Nach oben