Nominierung des Betriebsrats der Clariant Plastics & Coatings GmbH Gersthofen

Deutscher Betriebsrätepreis 2018

Die Jury des Deutschen Betriebsräte-Preises hat entschieden und den Betriebsrat der Clariant Plastics & Coatings GmbH Gersthofen für den Deutschen Betriebsräte-Preis 2018 nominiert.
Der Betriebsrat ist eines von insgesamt zwölf Gremien, das mit einem bemerkenswerten Vorzeigeprojekt auf dem Deutschen BetriebsräteTag im November in Bonn vertreten sein wird.

Wir freuen uns sehr für unsere Kolleginnen und Kollegen aus Gersthofen, die erfolgreich mit der Arbeitgeberseite über die Personalanpassung im Betrieb an Produktionsmengen, Altersstruktur und Elternzeiten verhandelt haben. 16 zusätzliche Stellen werden/wurden im Betrieb durch den Einsatz des Betriebsrats geschaffen. Dadurch können Auszubildende übernommen und eine langfristige Bindung junger Fachkräfte an den Betrieb erreicht werden. Gleichzeitig bedeutet die Einigung, dass die physische und psychische Gesundheit der Beschäftigten durch die Reduzierung von Belastungen und Überstunden verbessert wird. Zudem wurde durch eine Betriebsvereinbarung das betriebliche Eingliederungsmanagement geregelt, sodass bei Langzeiterkrankungen von Beschäftigten rechtzeitig reagiert werden kann.
In regelmäßigen Abständen finden nun Gespräche zwischen Betriebsrat, Personalabteilung und Abteilungs- bzw. Betriebsleitern zur Personalplanung statt.
Die Nominierung für den Deutschen Betriebsräte-Preis 2018 honoriert diese besondere Leistung.
Der Deutsche Betriebsräte-Preis ist die bedeutendste Auszeichnung im Bereich der Betriebsratsarbeit und ist eine Initiative der Fachzeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“. Er wird jährlich in Gold, Silber, Bronze und in drei bis vier Sonderkategorien auf dem Deutschen BetriebsräteTag im alten Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Bonn vor hunderten BetriebsrätInnen verliehen. Schirmherr der Veranstaltung, die dieses Jahr vom 06.-08. November inzwischen schon zum 15. Mal stattfindet, ist Bundesarbeitsminister Hubertus Heil.
Von in diesem Jahr knapp 70 eingereichten Projekten wurden zwölf Projekte von der 9-köpfigen Jury mit Vertretern aus Gewerkschaften, Wissenschaft und Praxis nominiert. Diese werden auf dem Deutschen BetriebsräteTag von den einreichenden Betriebsratsgremien vorgestellt.
Die Nominierung ist bereits eine große Auszeichnung.
Die IG BCE Augsburg beglückwünscht die Kolleginnen und Kollegen zu diesem tollen Erfolg. „Wir drücken feste die Daumen, dass sie einen der begehrten Preise im November gewinnen werden! Sie haben es absolut verdient!“ so Torsten Falke, Augsburger Bezirksleiter der IG BCE.

Falls Sie im November vor Ort in Bonn sein möchten, um die Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen, interessante Berichte aus der Betriebsratspraxis zu hören oder an den zahlreichen Weiterbildungsmaßnahmen aus dem Bereich der Betriebsratsarbeit teilzunehmen, dann schauen Sie auf der Webseite des Deutschen BetriebsräteTages vorbei: www.betriebsraetetag.de und melden Sie sich an.
Die IG BCE (Industriegewerkschaft, Bergbau, Chemie, Energie) vertritt im Regierungsbezirk Schwaben knapp 10.000 Mitglieder in 127 Betrieben u.a. der Chemie-, Papier,- Automotive,- Kunststoff- und Verpackungsindustrie sowie in den medizinischen Laborberufen .

Nach oben